Mittwoch, 10. September 2014

Petra Mode-Kataloge von 1965-67 (Plasty)

Am Anfang meiner Sammelleidenschaft besuchte ich fast täglich die Webseite von Linda (petradolls.co.uk/catalogueindex.htm) die sich die Mühe gemacht hat, alle Petra-Moden bis ca. 1980 aus den alten Katalogen auf ihrer Webseite vorzustellen. Mit den Jahren gab es aber viele Unklarheiten über die genannten Katalogjahre, so z.B. war das Jahr 1966 ein echtes Mysterium. Eine mir bekannte Sammlerin konnte die Ungereimtheiten schließlich aufklären und ich glaube ihrer Theorie, dass der erste Petra-Modekatalog nicht im Jahr 1964, sondern 1965 erschien. 1964 und 1965 gab es außerdem noch keine Moden für Fred und Peggy. Mit dieser Erkenntnis passt plötzlich alles zusammen. Vergessen wir also 1964, was Petra's Kleidung betrifft: in diesem Jahr wurde Petra als Produkt erst "entwickelt" und Anfang 1965 wurde sie auf der Spielzeugmesse vorgestellt!

Die Kataloge auf Linda's Seite sind bis 1967 fast durchweg falsch datiert:
  • Der erste Katalog von 1965 fehlt auf Linda's Webseite.
  • 1965 gab es noch keine Festival-Moden.
  • Die 1964er Kataloge entsprechen eigentlich 1966.
  • Der erste Festival-Katalog erschien 1966.
  • Der 1965er Katalog (Neue Kleider) ist von 1967.
  • Der 1967er Katalog (Festival) ist korrekt, also von 1967.
  • Fred's und Peggy's 1964er Moden sind von 1966
  • Fred's und Peggy's Moden von 1965 sind von 1967.
Ab 1968 stimmt's dann wieder auf Linda's Webseite (1968 Boutique Moden fehlen jedoch). Mit diesen Erkenntnissen können Sammler nun ihre Moden korrekt identifizieren. Bitte weitersagen :)

Petra's 16 Kleider von 1965




















Ach ja, Petra könnte 2014 ihren 50. Geburtstag feiern, wenn sie nicht schon längst Geschichte wäre...

Zubehör: Frisiersalons

Man kennt diese Art "Salon" vor allem von der Firma Plasty, aber auch andere Firmen verkauften Frisiersalons für Modepuppen von 29 cm Größe. Beispiele: Spielwarenfirma Dickie und Warenhauskette Karstadt. Alle folgenden Modelle dürften in der Zeit zwischen den späten 1970ern und frühen 80ern verkauft worden sein.

Frisiersalon für Petra-Puppen (Plasty)



Frisiersalon Yvonne (Dickie)
Frisier-Salon (Karstadt)

Kati & Bettina

Bei diesen Puppen gibt es noch Fragezeichen. Die Packung lässt vermuten, dass es sich um ein Set von 2 weiblichen (gleich großen) Puppen handelt. Ob die abgebildete Puppe original in diese Schachtel gehört und ob da mal eine zweite Puppe war, konnte die Besitzerin leider nicht beantworten. Verkauft wurde diese Schachtel jedenfalls in Deutschland. Die Verpackung enthält keine Informationen über eine Firma. Wer weiß etwas über Kati & Bettina und/oder kann ein Foto des kompletten Sets zur Verfügung stellen?

Es gab übrigens eine Kati, die vom Otto-Versand (Hamburg) verkauft wurde (siehe mein Buch #2), aber bei dieser Kati fand sich auf der Schachtel ein Hinweis auf den Otto-Versand. Auf dieser Schachtel ist nichts dergleichen zu sehen.

Montag, 8. September 2014

Kleidung & Accessoires: Gusti

Hier nun einiges an Kleidung und Accessoires für Gusti. Sowohl die Puppen also auch die Kleidung findet man heute übrigens nur ganz selten, zumindest gilt das für original-verpacktes.

Gusti Outfit verkauft in Frankreich
Gusti Accessoires, Vertrieb in BE/GER: Brabo



















Diverse Gusti-Outfits (gesehen in Frankreich)

Gusti

Modepuppe Gusti war vermutlich in diversen EU-Ländern erhältlich, nachweislich in Deutschland, Frankreich und Belgien; die Verpackung ist sinnigerweise mehrsprachig beschriftet. Gusti wurde mit unterschiedlichen Beinamen verkauft, hier: Golden Gusti. Die Puppe wurde höchstwahrscheinlich in den jeweiligen Ländern von unterschiedlichen Vertrieben vemarktet. Bekannt ist mir leider nur die Firma die in Belgien tätig war: Brabo. Für Gusti gab es auch Outfits und Zubehör; diese werde ich im nächsten Beitrag vorstellen.


Sonntag, 7. September 2014

Zubehör: Tina Toy Möbel (Wader)

Plastikmöbel aus der Serie Tina Toy (für alle Puppen 25-30 cm); Hersteller: Wader. So gefunden in Deutschland.






















Vermutlich handelt es sich bei Wader um diese immer noch existierende Firma: www.wadertoys.de   - Diese stieg in den 1960ern in den Spielzeugmarkt ein und ist anscheinend vor allem Hersteller von Fortbewegungsmitteln aus Plastik (für Kinder). Die Tina-Toy Plastikmöbel für Puppen könnten ein "Nebengeschäft" in den 1970ern gewesen sein. Vielleicht war Tina Toy auch eine der Firmen, die Wader damals aufgekauft hatte (siehe Firmengeschichte auf deren Webseite).

PS vom Oktober 2017; hier ein Auktionsfoto:

Kleidung: Melinda Trousseau

Diese Serie taucht in verschiedenen Ländern auf, auch in Deutschland; Hersteller/Vertrieb unbekannt.


Kleidung: Kleider für Ankleidepuppe (Quelle)

Auch der nicht mehr existierende Quelle-Versand hatte Clone-Artikel im Angebot:


Kleidung: Neue Jeans (Welo)

Typische Jeans-Mode aus den 1970ern von Welo: